::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
 

: IMPRESSUM : citiZENnet : .de :
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: °°°^^^^^°°°

UNSER THEMA : OSTERN. Das Schlachten der Lämmer ...
Mal wieder Ostern. Das Schreien der Lämmer und das Schweigen der Menschen !

: HINWEIS : »Ich kann denken. Ich kann warten. Ich kann fasten.«
[ Hermann Hesse Siddhartha. Eine indische Dichtung. ]
Es folgt nun dazu noch ein Kommentar ...
Schreiben ist gut, Denken ist besser.
Klugheit ist gut, Geduld ist besser.
» 
Nein, keine Lehre konnte ein wahrhaft Suchender annehmen, einer, der wahrhaft finden wollte. Der aber, der gefunden hat, der konnte jede, jede Lehre gutheißen, jeden Weg, jedes Ziel, ihn trennte nichts mehr von all den tausend anderen, welche im Ewigen lebten, welche das Göttliche atmeten.
Anders sah er jetzt die Menschen an als früher, weniger klug, weniger stolz, dafür wärmer, dafür neugieriger, beteiligter.
In dieser Stunde hörte Siddhartha auf, mit dem Schicksal zu kämpfen, hörte auf zu leiden. Auf seinem Gesicht blühte die Heiterkeit des Wissens, dem kein Wille mehr entgegensteht, das die Vollendung kennt, das einverstanden ist mit dem Fluß des Geschehens, mit dem Strom des Lebens, voll Mitleid, voll Mitlust, dem Strömen hingegeben, der Einheit zugehörig.
«

ZUGEGEBEN !!!
Schon etwas lang ...
Ich splitte diesen Text noch !!!
ABER ! So steht ( schon mal fast Alles ) hier 'drin was es zu dem Thema zu sagen bzw. zu schreiben gibt.
Und ich mache mich jetzt ( u.A. auch ) an eine theologisch ( halbwegs = 98%ig ) fundierte Ausarbeitung, dass unser hoch verehrter 'Genagelter', der ehrwürdige Joschi, eindeutig das Opferritual untersagt und als nicht mehr zeitgemäß definiert hat !
SIEHE AUCH :

 THEOLOGICA 02
Die Ursprünge des so benannten "Osterfest" und seiner Traditionen !

Theologica 01 wird ganz etwas Feines.
Da lasse ich den alten Jesus zu Wort kommen ...

UND JA !!!
Ich bin immer noch bei der Datenrecherche - und aufarbeitung ...
: Z B :
Schoko-Osterhasen Check 2023 !
Wir haben Schoko-Osterhasen unter die Lupe genommen.
Wie öko und wie fair sind sie produziert?
Und was bedeuten die Gütesiegel auf den Osterhasen tatsächlich?
https://www.global2000.at/publikationen/osterhasen-check
https://www.global2000.at/sites/global/files/osterhasen-check-2023.pdf

] QUELLE [ https://www.global2000.at/sites/global/files/styles/media_row_narrow_large/public/images/2023-03/2023_osterhasencheck_siegerhasen_csuedwind_kriwak1.jpg ]

Ostern 2024 (Deutschland)
Sonntag, 31. März
Karfreitag in Deutschland
(Ostern in Deutschland)     29.03.2024 (Freitag)
Ostermontag in Deutschland
(Ostern in Deutschland)     01.04.2024 (Montag)
Wann sind Osterferien 2024 in Rheinland-Pfalz ?
Die Osterferien starten in Rheinland-Pfalz 2024 am Montag, 25. März und enden am Dienstag, 2. April.
[ https://www.schulferien.org/Kalender_mit_Ferien/kalender_2024_ferien_Rheinland_Pfalz.html ]
[ https://www.ferienwiki.de/feiertage/de/rheinland-pfalz ]

: I N T R O :

WIDERSTANDSRECHT [ GG Artikel 20 (4) ]

¡! + ¿?

Zu mindestens mir erscheint diese Einleitung vollkommen logisch und geradezu folgerichtig !

BOYCOTT EVERYTHING
BONAPARTE - BOYCOTT EVERYTHING
Bei YouTube schon Heute im Online möglich !

➽️ 【 #vote2025 #vota2025 #wahl2025 】

Zitate in diesem Zusammenhang :

Etwas von Spock :

» Logik kann sehr subtil sein. Und wer zu einer begrenzten Perspektive neigt, sieht nicht alle Muster. «
( = Spock's subtiler Affront gegenüber dem vulkanischen Botschafter Sytok in "Die Erste Direktive" ! )

Ich versuche zu erklären / Try to explain :

Heavy Metal 1981 : Comic - Movie

Szene : Die Kriegerin erwacht . . .

Zieht dann ihr Schwert aus dem Stein und eine Stimme sagt :

Try to translate :

The warrior awakes.
Take her sword out of the stone.
And a voice says :

To defend, this is the pact.
But when life loose it´s value.
And it´s taking for not.
Than the pact is to avenge.

.de

Zu verteidigen ~ beschützen. Das ist die Vereinbarung.
Aber wenn das Leben seinen Wert verloren hat.
Und es wirklich keinen Sinn mehr macht.
Dann gilt nur Rache ~ Vergeltung ...

Sprich >>> Diese ganzen Sackgesichter werden dann mal kurz auf gemischt.

Was diese Kriegerin dann im Anschluß an das Schwert heraus ziehen in einer Bar mit so ein paar nervigen Säcken macht.
Haut denen einfach die Rübe ab.

Try to explain ...

Movie goes on. So. Have a look. And view by yourself ...
[ http://humanearthling.org/media/heavy_metal_1981.mp4 ]
Die Audio-Geschwindigkeit [ Sonst hätte Google & Co. es schon gefunden ! ] entsprechend einstellen !!!

Es geht weiter mit der kleinen Zitate - Ecke !

» Nonviolence is fine as long as it works. «
» Gewaltlosigkeit ist gut solange sie funktioniert. «
— Malcolm X ·• الحاجّ مالك الشباز •· El Hajj Malik el-Shabazz —

: FRAGE :

Von Nietzsche, dem Seewolf, und diesem gärenden Ferment des Kuchenteig, habe ich dir schon erzählt ?!


: 5th Element :
Jean-Baptiste Emanuel Zorg : » Let's change the beat ! «

Zitate - Quotes - Citas . . .

A quote about not from the dream world of Hollywood ...
Ein Zitat dazu nicht aus der Traumwelt von Hollywood ...
Una cita no desde el mundo de los sueños de Hollywood ...

» Wenn es Krieg ist, was sie wollen. Ist es der Krieg, den sie bekommen. «
» If it's war they want. It's war they get. «
» Si es que quieren guerra. Es la guerra consiguen. «
- The 5th Element -

Noch etwas dazu aus Hollywood ...
Something about from Hollywood ...
Algo acerca de Hollywood ...

» Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden die Dinge berechenbar. «
» If one has seen through the nature of a thing, the things are predictable. «
» Si uno ha visto a través de la naturaleza de una cosa, las cosas son predecibles. «
- Blade -

» Wir werden sterben, weil wir dumm sind. «
» Then we're stupid, and we'll die. «
» Vamos a morir, porque somos estúpidos. «
- Blade Runner -

¡! ANDERE SACHE BZW. JA EIGENTLICH DOCH DAS GLEICHE ¿?

/// A N D / O R — B U T \ A L S O \\\
/// Y / O - P E R O \ T A M B I É N \\\
/// U N D / O D E R A B E R \ A U C H \\\

» Remember, people, that no matter who you are and what you do to live, thrive and survive, there're still some things that makes us all the same. You. Me. Them. Everybody. «
» Wir sind im Auftrag des Herrn unterwegs ! «
» We're on a mission from God ! «
— Blues Brothers —

Und J A !
Nun - nach diesen geradezu asketisch knappen einführenden Zeilen - folgt nun erst einmal das Intro !
Also diese Einleitung ...

] QUELLE [ https://www.google.com/search?q=Lämmer+Schlachten+Ostern ]

FÜR OSTERN ( und nicht nur dann ) LEIDEN NICHT NUR LÄMMER !

In Deutschland werden jährlich etwa 1,3 Millionen Schafe getötet – viele von ihnen sind nur wenige Wochen alt. Lämmer sind wie andere Tierkinder auch bewegungsfreudige und neugierige Persönlichkeiten, die es nicht erwarten können, die Welt zu erkunden.
] QUELLE [ https://animalequality.de/blog/ostern-das-fest-des-lebens ]
In welchem Monat werden Lämmer geschlachtet?
Ostern : Hunderttausende Lämmer müssen ihr Leben lassen ...
Die Osterlämmer werden zwischen November und Dezember geboren und dann ein bis zwei Wochen vor Ostern geschlachtet. In freier Natur bringen Schafe ihren Nachwuchs erst im Frühjahr zur Welt - aus dem einfachen Grund, dass die Mutterschafe dann mehr zu fressen haben und es für die Lämmer wärmer ist.
2021 wurden in Deutschland ca. 1 Million Schafe und Lämmer geschlachtet. Etwa 200.000 kamen noch einmal zusätzlich aus dem Ausland; hauptsächlich aus Neuseeland, Großbritannien, aber auch China.

Warum isst man an Ostern ein Lamm?
Lämmer sind Symbole für Reinheit und Frieden. Das Lamm ist vor allem als Opfertier bekannt. Traditionell wurde es zum jüdischen Passahfest geschlachtet und gegessen. Sein weißes Fell ist ein Symbol für Reinheit und Frieden und soll die Menschen dazu aufrufen, ein friedliches Leben zu führen.
Wie werden Lämmer in Deutschland geschlachtet?
Durch die Betäubung erleidet das Tier bei der Schlachtung keine Schmerzen. Getötet werden Schafe ausschließlich durch das Durchtrennen der Hauptschlagader am Hals. Erst nach der vollständigen Entblutung darf der Schafskörper weiterverarbeitet werden.

Wann wird ein Osterlamm geschlachtet?
Diese Lämmer werden im Alter von 4 bis 6 Monaten geschlachtet, da sind sie von ihren Müttern abgesetzt und die Böckchen sind teilweise schon geschlechtsreif.
Wann ist Saison für Lammfleisch?
Wann hat Lamm Saison? Schafe und Lämmer werden heute nahezu überall als Nutztiere gehalten. Lammfleisch ist damit saisonunabhängig erhältlich.

Werden Lämmer für Lammfell getötet?
Lammfell: Werden Schafbabys für das Fell getötet?
Für die Herstellung von Schaffell-Produkten werden Lämmer und erwachsene Tiere getötet, und ihre Haut wird mitsamt der Wolle vom Körper geschnitten. Die Innenwolle ist fest mit der gegerbten Schafhaut verbunden. Daher bedeutet die Produktion jedes einzelnen Lamm- und Schaffells den Tod eines Tieres.
Welche Lämmer werden geschlachtet?
In den Handel kommt vor allem Lammfleisch von Milchlämmern (bei der Schlachtung zwischen zwei und sechs Monaten alt) und Mastlämmern (zwischen sechs und 12 Monaten alt). Der Name Milchlamm bezieht sich übrigens darauf, dass sie im Alter der Schlachtung noch Muttermilch aufnehmen.

Wie nennt man ein Baby Lamm?
Jungschafe werden nicht nur als Lamm, sondern auch als Jährling oder Zutreter bezeichnet.
Warum ist das Lamm ein christliches Ostersymbol?
Lämmer - das unschuldige Opfer
Im Judentum wird es als Opfergabe an Gott dargebracht, während es im Christentum Jesus symbolisiert, der sich selbst als unschuldiges Lamm Gottes bezeichnete. Das Lamm ist also ein Zeichen für das Opfer und die Erneuerung, die das Osterfest verkörpert.

Ist es schlimm wenn man an Karfreitag Fleisch isst?
Katholikinnen und Katholiken zwischen 18 und 60 Jahren sollen sich am Karfreitag, dem Tag des Todes Jesu, mit einer Mahlzeit und höchstens zwei kleinen Stärkungen begnügen. Auf Fleisch sollen sie dabei verzichten, Fisch ist aber erlaubt.
Viele Christen verzichten während der Fastenzeit – streng genommen auch freitags – auf Fleisch und essen stattdessen Fisch. Mit diesem Verzicht gedenken sie der Leiden Jesus Christus, der am Kreuz an einem Freitag starb.
Ist Lammfleisch immer von Lämmern?
Wann ist ein Lamm ein Lamm?
Was ist ein Milchlamm/was ein Lamm/was ein Schaf? Lämmer heißen Lämmer bis sie ein Jahr alt sind, und in einem Jahr wachsen sie schnell heran. Bei Lammfleisch stuft man ab zwischen dem jungen Sauglamm/Milchlamm (0-6 Monate alt), dem Lamm (bis 1 Jahr) und dem Jungschaf (2. Lebensjahr, geschlechtsreif) ab.

Werden Schafe vor dem Schlachten betäubt?
Lebende Schafe oder Ziegen dürfen nicht im Kofferraum eines PKW transportiert werden. Das Schächten ohne Ausnahmegenehmigung ist verboten!! Schlachttiere müssen vor dem Schlachten betäubt werden. Die Betäubung verhindert Schmerzen und Leiden der Tiere während der Tötung.
Warum schlachten Muslime Schafe?
Das Schaf ist das beim Opferfest geopferte Tier. Dieser Brauch geht zurück auf ein Ereignis im Leben des Ibrahim, der während einer göttlichen Prüfung bereit war, seinen einzigen Sohn Ismaël zu opfern.

Was passiert mit den männlichen Lämmern?
Was passiert mit männlichen Lämmern? Lämmer sind wie Kälber ein „Abfallprodukt“ der Milchindustrie. Männliche Tierkinder werden in dieser tierfeindlichen Produktion noch weniger „gebraucht“ als ihre Schwestern: Die meisten männlichen Lämmer erwartet die Mast und der anschließende Tod noch im Kindesalter.
Wer darf Schafe schlachten?
Richtig betäuben und schlachten - Teil 1
Wer Schafe oder Ziegen selbst schlachten möchte, muss tierschutzkonform vorgehen. Außerdem ist dazu ein Sachkundenachweis oder eine entsprechende Ausbildung, wie sie etwa landwirtschaftliche Fachschulen bieten, nötig. Nur bei der Schlachtung für den Eigenbedarf ist der Sachkundenachweis nicht verpflichtend.

Was passiert mit den Lämmern?
Lämmer: Tierbabys leiden für Lammfleisch, Lammfell & Wolle
Da die Deutschen bevorzugt das Fleisch von Schafkindern, weniger das von erwachsenen Schafen konsumieren, landen die meisten Lämmer in der Mast, wo ihnen noch vor Vollendung ihres ersten Lebensjahres die Kehle durchtrennt wird. Nach ihrer Tötung werden ihre Haut und ihr Fell teilweise zu Lammfell verarbeitet.
Wie wird ein Lamm getötet?
Eine Schafhaltung im großen Stil ist hier aufgrund der klimatischen Bedingungen nicht möglich; die Nachfrage aber (insbesondere zum Opferfest) nach Lämmern ist riesig. Die Tiere sollen geschächtet, also mit einem Schnitt durch die Kehle getötet werden, meist ohne Betäubung.

Wie lange saugen Lämmer?
Nach 10 bis 30 Minuten stehen die Lämmer zum ersten mal, nach 10 bis 90 Minuten saugen sie zum ersten mal und trinken dann ca. 15 mal pro Stunde. Wenn das Lamm nicht aufsteht und trinkt oder die Mutter es nicht trinken lässt, gehen die Energiereserven des Lammes sehr schnell zu Ende.
Wie lange lebt ein Lamm?
In der Intensivhaltung wird ein Wollschaf etwa sieben Jahre alt – und damit hat es noch die längste Lebenserwartung unter seinen Artgenossen. Mastlämmer haben mit drei bis vier Monaten ein besonders kurzes Leben, bevor sie als Lammbraten auf dem Teller enden.

Wie lange muss ein Lamm bei der Mutter bleiben?
Nach drei Monaten ist eine Trennung vom Muttertier generell möglich. Am besten wartet man damit jedoch noch etwas länger. Ein gutes Alter zum Absetzen sind vier Monate. Der Schäfer trennt die Lämmer spätestens einen Monat vor der nächsten Brunst von den Auen.
Wie lange trinkt ein Lamm Milch?
Erst nach drei Monaten mit einem Gewicht von durchschnittlich 30 Kilogramm benötigen Lämmer keine Milch mehr und können in größeren Herden zusammengeführt werden.

Warum werden Lämmer im Winter geboren?
Die allermeisten Schafherden verbringen den Winter im Stall. Gut geschützt vor Wind und Wetter bringen die Mutterschafe dort ihre Lämmer zur Welt. Die Schäfer achten dabei auf viel frische Luft im Stall, denn niedrige Temperaturen werden von den frischgeborenen Lämmern besser vertragen, als stickige Luft.
Wie viel kostet 1 kg Lammfleisch?
Preise für Bayerisches Lammfleisch ...
So ist Lammhals und Lammbauch in der Regel ca. für rund 10€ pro Kg zu erhalten. Der Preis pro Kilogramm für eine Lammschulter liegt in etwa bei 13-16 €. Die teueresten Teile vom Lamm sind mit einem Kilopreis von rund 20 € die Lammkeule und der Lammrücken.

Warum ist Lammfleisch so gesund?
Lammfleisch kann noch mehr bieten und versorgt den Körper mit Eiweiß. In 100 g Lammfleisch (Keule) stecken ca. 18 g Eiweiß. Dieses Fleischeiweiß, genauer gesagt die darin enthaltenen so genannten essentiellen Aminosäuren, kann der Körper fast vollständig in körpereigenes Eiweiß umwandeln.
Wann schmeckt Lamm am besten?
Muskeln und Sehnen werden erst bei Temperaturen ab 75°C weich. Deshalb sollten Lammkeule, Lammschulter, Haxe & Co. eine Kerntemperatur von über 75°C haben. Erst dann geben Sehnen und Knochen Ihren tollen Geschmack ab.

Werden Lämmer lebendig gehäutet?
Schafe leiden genauso
Tiefe Schnittverletzungen, die oft kaum oder ohne Betäubung behandelt werden, sind keine Seltenheit. Ausgediente Schafe werden vermeintlich getötet und anschließend bei lebendigem Leib gehäutet.
Sind Lämmer Babys?
Als Lamm wird ein juveniles Schaf bezeichnet. Lebensmittelrechtlich dürfen Tiere bis zum Alter von einem Jahr als Lamm bezeichnet werden. Lämmer, die noch Muttermilch aufnehmen, werden als Sauglamm bezeichnet (Bayern und Österreich: Milchlamm).

In welchem Monat werden Lämmer geschlachtet?
Ostern im Südwesten: Zehntausende Lämmer müssen ihr Leben ...
Die Osterlämmer werden zwischen November und Dezember geboren und dann ein bis zwei Wochen vor Ostern geschlachtet. In freier Natur bringen Schafe ihren Nachwuchs erst im Frühjahr zur Welt - aus dem einfachen Grund, dass die Mutterschafe dann mehr zu fressen haben und es für die Lämmer wärmer ist.
Warum isst man Lamm aber kein Schaf?
Lamm ist ein Schaf, das bis zu einem Jahr alt ist. Dabei ist jedes zweite Lamm männlich, wird also ein Schafbock. Ein Schafbock reicht völlig aus, um etliche Schafe zu begatten, die dann wieder neue Lämmer, Wolle und Milch produzieren. Du behältst also die weiblichen Lämmer und ie männlichen werden gegessen.

Wie alt ist ein Lamm wenn es geschlachtet wird?
Mutterschafe werden etwa fünf Jahre alt, Mastlämmer je nach Mastverfahren vier bis zwölf Monate. Milchziegen nutzt man etwa fünf Jahre, Ziegenlämmer können schon mit fünf Wochen geschlachtet werden, meist werden sie aber zehn bis fünfzehn Wochen gemästet.
Werden Lämmer für Lammfell getötet?
Lammfell: Werden Schafbabys für das Fell getötet?
Für die Herstellung von Schaffell-Produkten werden Lämmer und erwachsene Tiere getötet, und ihre Haut wird mitsamt der Wolle vom Körper geschnitten. Die Innenwolle ist fest mit der gegerbten Schafhaut verbunden. Daher bedeutet die Produktion jedes einzelnen Lamm- und Schaffells den Tod eines Tieres.

Ist Schaf und Lamm das gleiche?
Schaf bezeichnet das wiederkäuende Säugetier der Unterfamilie Ovis. Das Männchen wird auch Bock oder Widder, das kastrierte Männchen Hammel und das Weibchen Aue genannt. Lamm gilt dem bis zu einem Jahr alten Jungtier. Das Milchlamm ist noch nicht von der Muttermilch entwöhnt.
Wie oft kann ein Schaf Lämmer bekommen?
Hausschaf / Schaf | Blühendes Österreich
Seine Geschlechtsreife erreicht ein Schaf zwischen dem sechsten und neunten Lebensmonat. Bei manchen Schafrassen ist nur einmal im Jahr Paarungszeit (meist im Herbst), bei anderen kann das weibliche Tier das ganze Jahr über trächtig werden.

Was hat das Lamm mit Jesus zu tun?
Das Lamm war zu Zeiten von Jesus und bereits davor das übliche Opfertier. Die christliche Tradition, an Ostern Lamm zu essen, entstand zur Erinnerung an Jesus, der sich im Christentum stellvertretend für die Menschen opferte und sie erlöste. Lammfleisch gilt deshalb als traditionelle Osterspeise.
Warum isst man an Ostern ein Lamm?
Lämmer sind Symbole für Reinheit und Frieden. Das Lamm ist vor allem als Opfertier bekannt. Traditionell wurde es zum jüdischen Passahfest geschlachtet und gegessen. Sein weißes Fell ist ein Symbol für Reinheit und Frieden und soll die Menschen dazu aufrufen, ein friedliches Leben zu führen.

Was darf man an Ostern nicht machen?
Generell sind Musik oder unterhaltende Veranstaltungen in Gaststätten nicht erlaubt, das gilt auch, wenn ein Ort Nebenräume mit Schankbetrieb hat. In Freizeitanlagen und Schwimmbädern bleiben die Türen geschlossen. Außer dem Tanzverbot gelten die Regelungen den gesamten Karfreitag über bis Ostersamstag um 6 Uhr.
Wie lange darf man an Ostern kein Fleisch Essen?
Im Christentum beginnt die Fastenzeit am Aschermittwoch und endet am Ostersonnabend, also nach 46 Tagen. In diesem Jahr dauert sie vom 14. Februar bis zum 30. März.

Was darf man nicht am Karfreitag machen?
Am Karfreitag gelten besondere Einschränkungen, die sich aber hauptsächlich auf öffentliche Veranstaltungen und Lärmbelästigungen beziehen. Ein generelles Grill-Verbot gibt es am Karfreitag nicht.
Welche Lämmer werden geschlachtet?
In den Handel kommt vor allem Lammfleisch von Milchlämmern (bei der Schlachtung zwischen zwei und sechs Monaten alt) und Mastlämmern (zwischen sechs und 12 Monaten alt). Der Name Milchlamm bezieht sich übrigens darauf, dass sie im Alter der Schlachtung noch Muttermilch aufnehmen.

Wann ist Saison für Lammfleisch?
Wann hat Lamm Saison? Schafe und Lämmer werden heute nahezu überall als Nutztiere gehalten. Lammfleisch ist damit saisonunabhängig erhältlich.
Ist Schächten schmerzhaft?
Sie durchtrennen dabei Haut, Muskeln, die Halsschlagadern, die Luft- und Speiseröhre sowie die daneben befindlichen Nervenstränge. Dies geschieht bei vollem Bewusstsein der Tiere. Sie leiden unter erheblichen Schmerzen, Atemnot und Todesangst.

Wie schlachtet man ein Schaf?
Das Schneiden selbst erklärt er vergleichsweise kurz: Man müsse mit einem einzigen Schnitt auf jeder Seite des Halses sowohl die Vene als auch die Arterie durchtrennen, sagt er, aber dabei solle man nicht bis zur Wirbelsäule schneiden, sonst werde das Messer stumpf.
Warum essen muslimische Familien zum Opferfest das Fleisch eines Lammes?
Mit dem islamischen Opferfest ehren Muslime den Propheten Abraham, der nach der Überlieferung im Vertrauen zu Gott bereit war, seinen eigenen Sohn zu opfern. Im letzten Augenblick verhinderte Gott das Opfer und Abraham opferte stattdessen ein Lamm.

Ist Halal schlachten besser als normal?
An diese Tierquälerei denken viele, wenn sie davon hören, dass in einigen Schulkantinen Halal-Fleisch auf den Teller kommt. Doch Tierschützer beruhigen: „Halal-Schlachtungen in Deutschland sind nicht qualvoller, als herkömmliche Schlachtungen. “
Was ist bei Hausschlachtung zu beachten?
Die Tiere dürfen vor und während der Tötung nicht mehr als unbedingt erforderlich leiden. Dies erfordert, dass Tiere vor dem Entbluten immer zu betäuben sind, und dass bei den jeweiligen Tierarten bestimmte Tötungsarten vorgeschrieben sind (siehe Tierschutz-Schlachtverordnung).

Welche Tiere darf man nicht schlachten?
Bis 1986 war auch Hund nach dem Fleischbeschaugesetz als Schlachttier definiert. Seitdem ist die Gewinnung von Fleisch von Hunden und Hundeartigen (Caniden) verboten. International werden auch Rinderartige wie Büffel, Bisons und Yaks, Kamele wie Lama und Alpaka sowie Rentiere dazu gezählt.
Haben Tiere Schmerzen beim schlachten?
Jeder Atemzug ist schmerzhaft. Die Tiere schnappen nach Luft und versuchen panisch zu flüchten, bevor sie bewusstlos werden. Bis das der Fall ist, dauert es bei Schweinen quälend lange 20 Sekunden, bei Lachsen sogar bis zu sechs Minuten.

Wann schmeckt Lammfleisch streng?
Generell schmeckt Schaffleisch intensiver, je älter das Tier beim Schlachten war. Lammfleisch sollte also mild sein.
Wie roh darf Lamm sein?
Die Kerntemperaturen bei Lamm sind für stark rot ca. 65 °C, für halb durch, rosa ca. 67 °C, für durchgebraten, noch saftig ca. 67 bis 70 °C und für gut durch, eher trocken ab 70 °C.

Wie lange kann ein Lamm ohne Milch leben?
Ein Lamm mit 2,5 kg hält unter gleichen Bedingungen nur sechs Stunden durch.
Wie kalt darf es für Lämmer sein?
Die Kälte macht den Schafen im Winter nichts aus. Wenn sie gesund sind, können ausgewachsene Tiere bis zu –20 °C aushalten. Die dicke Wolle isoliert die Schafe von der Kälte und hält warm. Die zusätzliche Fettschicht hilft, die Körperwärme zu speichern.

Wie oft im Jahr bekommen Schafe Lämmer?
Bei manchen Schafrassen ist nur einmal im Jahr Paarungszeit (meist im Herbst), bei anderen kann das weibliche Tier das ganze Jahr über trächtig werden. Nach etwa 150 Tagen Tragzeit (also rd. 5 Monaten) werden normalerweise ein bis zwei Lämmer geboren.
Was ist das teuerste Stück vom Lamm?
Der Lammlachs ist das edelste Stück vom Lamm. Es ist besonders zart und eignet sich hervorragend zum Grillen.

Was ist gesünder Lamm oder Schwein?
Doch enthält es viele B-Vitamine sowie eisen und hat einen hohen Anteil an wertvollem Eiweiß. Was jedoch überrascht: Lammfleisch liefert durchschnittlich mehr Kalorien als Schweinefleisch, pro 100 Gramm Frischfleisch knapp 200 Kilokalorien, sowie 70 Milligramm Cholesterin und viele gesättigte (ungünstige) Fettsäuren.
Wie bekomme ich Lammfleisch zart?
Damit Grillfleisch zart und saftig bleibt, wird empfohlen, es vorher mehrere Stunden in Öl-, Buttermilch- oder Weinmarinade einzulegen. Das Fleisch bekommt dann einen besonders würzigen Geschmack. Je länger Lammfleisch mariniert wird, desto zarter und aromatischer wird es.

Was fressen Lämmer gerne?
Schafe gehören zu der Gruppe der Herbivoren, das heißt sie fressen ausschließlich Pflanzen. Auf ihrem natürlichen Speiseplan stehen hauptsächlich Gras, Kräuter, frische Äste, Samen, Körner, Heu, Wurzeln, Knollen und andere Pflanzen.
Wann ist Lämmerzeit?
Die meisten unserer Lämmer kommen bei uns von Oktober bis Dezember bzw. Januar zur Welt. Solange noch kein Schnee auf unseren Weiden liegt sind unsere Mutterschafe draußen und bekommen auch dort ihre Lämmer.

Wieso isst man Lamm an Ostern?
Das Lamm war zu Zeiten von Jesus und bereits davor das übliche Opfertier. Die christliche Tradition, an Ostern Lamm zu essen, entstand zur Erinnerung an Jesus, der sich im Christentum stellvertretend für die Menschen opferte und sie erlöste. Lammfleisch gilt deshalb als traditionelle Osterspeise.
Was hat das Lamm mit Jesus zu tun?
Symbol für Erlösung und AuferstehungAgnus Dei - das Lamm Gottes. Ein wichtiges Symbol zu Ostern ist das Osterlamm. Das Agnus Dei, lateinisch für Lamm Gottes, steht symbolisch für Jesu Christi. Bereits im Alten Testament steht die Lammsymbolik stellvertretend für das Opfertier.

Warum schmeckt Lamm streng?
Lammkoteletts braten: So können Sie intensiven Lammfleisch ...
Der intensive Geschmack sitzt vor allem im Fett, entfernen Sie vor der Zubereitung also so viel wie möglich. Sie können das Fleisch kochen, erkalten lassen, alles ausgetretene Fett entfernen und dann das Fleisch weiterverarbeiten. Entfetten Sie auch die Soße oder Brühe, die Sie mit Lamm zubereiten.
Wie gesund ist Lammfleisch?
Beim Lammfleisch handelt es sich um eine vergleichsweise gesunde Fleischsorte, aufgrund des niedrigen Fettgehalts. Von Personen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen sollte das Fleisch allerdings in Maßen konsumiert werden, da es einen relativ hohen Cholesteringehalt von 90 bis 100 Milligramm pro 100 Gramm aufweist.

Wie alt darf ein Lamm höchstens sein?
Die Schafe werden nach strengen Vorgaben gezüchtet. Das Schlachtlamm darf höchstens sechs Monate alt sein.
Wie alt ist ein Lamm wenn es geschlachtet wird?
Mutterschafe werden etwa fünf Jahre alt, Mastlämmer je nach Mastverfahren vier bis zwölf Monate. Milchziegen nutzt man etwa fünf Jahre, Ziegenlämmer können schon mit fünf Wochen geschlachtet werden, meist werden sie aber zehn bis fünfzehn Wochen gemästet.

Ist Lammfleisch immer von Lämmern?
Wann ist ein Lamm ein Lamm?
Was ist ein Milchlamm/was ein Lamm/was ein Schaf? Lämmer heißen Lämmer bis sie ein Jahr alt sind, und in einem Jahr wachsen sie schnell heran. Bei Lammfleisch stuft man ab zwischen dem jungen Sauglamm/Milchlamm (0-6 Monate alt), dem Lamm (bis 1 Jahr) und dem Jungschaf (2. Lebensjahr, geschlechtsreif) ab.
Warum schlachten Muslime Schafe?
Das Schaf ist das beim Opferfest geopferte Tier. Dieser Brauch geht zurück auf ein Ereignis im Leben des Ibrahim, der während einer göttlichen Prüfung bereit war, seinen einzigen Sohn Ismaël zu opfern.

Wie viele Schafe darf ich privat halten?
Wie viele Schafe sollte man zusammen halten? Da Schafe Herdentiere mit einem ausgeprägten Sozialverhalten sind, müssen mehrere Tiere gehalten werden, mindestens drei sollten es sein. Die Tierschutzorganisation PETA empfiehlt sogar eine Mindestanzahl von vier Tieren.
Kann man nur 2 Schafe halten?
Schafe sind Herdentiere mit ausgeprägtem Sozialverhalten und dürfen daher niemals allein gehalten werden. Eine kleine Herde sollte mindestens aus vier Tieren bestehen, in der Regel Muttertiere und ihre Lämmer.

Was ist das Besondere an Shropshireschafe?
Kompaktes Fleischschaf, langer, tiefer Rumpf und breiter, langer Rücken. Die Shropshireschafe sind sehr fruchtbar und lammen einmal im Jahr in der Zeit von Januar bis März ab. Sie können bis zu drei Lämmer auf die Welt bringen, was jedoch sehr selten ist, denn meistens erblicken zwei Lämmer das Tageslicht.
Was darf man am Ostermontag nicht machen?
Ist der Ostermontag ein gesetzlicher Feiertag? Der Ostermontag ist ein gesetzlicher Feiertag. Im Gegensatz zu den anderen Osterfeiertagen gibt es keine speziellen Verbote.

Was ist Gründonnerstag verboten?
Tanzverbot ab Gründonnerstag, 4 Uhr, bis Karsamstag, 24 Uhr sowie am Ostersonntag und Ostermontag (jeweils 4 bis 12 Uhr). Discos dürfen zwar öffnen, aber keine Musik spielen. Ebenso verboten sind Veranstaltungen unter freiem Himmel.
Kann man am Karsamstag Fleisch essen?
Mit dem Karsamstag endet auch die Fastenzeit. Von Aschermittwoch bis Karsamstag haben viele Gläubige beispielsweise auf Fleisch, Alkohol, Zigaretten oder Süßigkeiten verzichtet. Das Fasten geschieht nach dem Vorbild Jesu.

Wer darf am Karfreitag Fleisch essen?
In Deutschland darf jeder Katholik für sich individuell entscheiden, ob er am Freitag vor Ostern Fleisch isst oder nicht. Doch tatsächlich ist in der katholischen Tradition jeder Freitag ein Gedenktag an Karfreitag und sollte daher immer als kirchlicher Bußtag gesehen werden.
Was darf man nicht an Karfreitag machen?
Am Karfreitag gelten besondere Einschränkungen, die sich aber hauptsächlich auf öffentliche Veranstaltungen und Lärmbelästigungen beziehen. Ein generelles Grill-Verbot gibt es am Karfreitag nicht. Auch einer privaten Grill-Party steht gesetzlich nichts im Weg, allerdings sollte der Lärmpegel gering gehalten werden.

Was darf man am Ostersonntag nicht machen?
Generell sind Musik oder unterhaltende Veranstaltungen in Gaststätten nicht erlaubt, das gilt auch, wenn ein Ort Nebenräume mit Schankbetrieb hat. In Freizeitanlagen und Schwimmbädern bleiben die Türen geschlossen. Außer dem Tanzverbot gelten die Regelungen den gesamten Karfreitag über bis Ostersamstag um 6 Uhr.
Warum soll man am Karfreitag keine Wäsche waschen?
Aber nicht nur Wäsche waschen sollten Sie in der Karwoche bleiben lassen. Auch das Wühlen in der Erde, etwa für Garten- oder Feldarbeiten, ist zu dieser Zeit und insbesondere am Karfreitag tabu. Laut des Brauchtums könnten diese Arbeiten die Totenruhe stören und damit auch die Grabruhe Jesu.

Was darf man an Ostern nicht?
Es dürfen außerdem keine Wochenmärkte, gewerbliche Ausstellungen, Briefmarkentauschbörsen, Zirkusaufführungen oder Volksfeste stattfinden. Das gilt ebenfalls für Sportveranstaltungen wie etwa das Freitagsspiel der Bundesliga, das in den vergangenen Jahren am Samstag nachgeholt wurde.
Wann darf man zu Ostern wieder Fleisch essen?
Traditionell sollen Katholiken in der Fastenzeit an Aschermittwoch sowie an allen Freitagen kein Fleisch essen. An Aschermittwoch und Karfreitag ist nur eine Hauptmahlzeit erlaubt.

In welchem Monat werden Lämmer geschlachtet?
Ostern im Südwesten: Zehntausende Lämmer müssen ihr Leben ...
Die Osterlämmer werden zwischen November und Dezember geboren und dann ein bis zwei Wochen vor Ostern geschlachtet. In freier Natur bringen Schafe ihren Nachwuchs erst im Frühjahr zur Welt - aus dem einfachen Grund, dass die Mutterschafe dann mehr zu fressen haben und es für die Lämmer wärmer ist.
Wann schmeckt Lamm am besten?
Muskeln und Sehnen werden erst bei Temperaturen ab 75°C weich. Deshalb sollten Lammkeule, Lammschulter, Haxe & Co. eine Kerntemperatur von über 75°C haben. Erst dann geben Sehnen und Knochen Ihren tollen Geschmack ab.

Haben Tiere Schmerzen beim Schlachten?
Jeder Atemzug ist schmerzhaft. Die Tiere schnappen nach Luft und versuchen panisch zu flüchten, bevor sie bewusstlos werden. Bis das der Fall ist, dauert es bei Schweinen quälend lange 20 Sekunden, bei Lachsen sogar bis zu sechs Minuten.
Wer darf den Weideschuss machen?
Wer darf den Weideschuss durchführen? Die Betäubung bzw. anschließende Tötung durch einen Schuss auf der Weide muss von den Behörden genehmigt werden. Hierzu muss eine Erlaubnis in Form eines Sachkundenachweises vorliegen, und alle hygienischen Vorschriften zur anschließenden Tötung müssen erfüllt werden.

Welche Tiere darf man schlachten?
Der amtlichen Schlachttier- und Fleischuntersuchung unterliegen Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen und andere Paarhufer, Pferde und andere Einhufer, wenn ihr Fleisch für die Weitervermarktung des menschlichen Genuss bestimmt ist.
Warum schreien Schweine beim Schlachten?
Dass die Tiere trotz ihrer 10.000 Jahre langen Domestizierung immer noch so wild schreien können, liegt sicher an der hohen evolutionären Nützlichkeit dieser Töne. Da Schweine nicht schnell laufen können, wehren sie sich damit gegen Fressfeinde. Nebenbuhler abschrecken und Reviere erkämpfen geht natürlich auch.

Ist ein Tier nach einem Bolzenschuss tot?
Der Bolzenschuss aus einem Schlachtschussapparat ist ein wirkungsvolles Betäubungsverfahren von Tieren. Die Tiere sterben erst, wenn das Gehirn durch den Blutentzug nicht mehr mit Sauerstoff versorgt wird. Die Tiere werden nach der Betäubung am Hinterbein zur Weiterverarbeitung aufgehängt.
Haben Tiere Angst vor dem Schlachten?
Umgang mit Schlachttieren - Gestresstes Schwein schmeckt ...
Wenn Tiere vor ihrer Schlachtung Angst haben, mindert das die Fleischqualität. Forscher suchen daher nach neuen Methoden, Schweine und Rinder schnell und möglichst sanft zu betäuben, bevor sie getötet werden. Es geht um das Wohl der Tiere – und um die Gewinne der Fleischindustrie.

Wie lange muss ein Lamm abhängen?
Die Dauer der Fleischreifung hängt von verschiedenen Faktoren wie Alter des Tieres, Teilstück oder Temperatur ab. Lammfleisch reift üblicherweise ca. 5 Tage bei einer Temperatur von 4 °C und einer Luftfeuchtigkeit von 80 % - 90 %.
Wie Rosa darf Lamm sein?
Nur die Schulter und die Keule mögen es etwas wärmer. Hier liegen wir bei 60-62°C (Medium rare). Wer sich bei Medium zuhause fühlt, dem empfehlen wir eine Kerntemperatur von 61-64°C (63-67°C bei Schulter & Keule). Und sollte es jemand lieber ganz gar haben wollen, beginnt ab 65°C das Paradies.

Was ist besser Schulter oder Keule?
Die Schulter, auch Schaufel oder Bug genannt, ist im Vergleich zur Keule deutlich kleiner. Da sie einen relativ hohen Anteil an Bindegewebe hat, muss man eine etwas längere Garzeit einplanen, damit sie auch weich wird. Im Ganzen eignet sich die Schulter zum Braten oder Schmoren.
Ist Lammfleisch gesünder als Rind?
Lammfleisch enthält ebenfalls wichtige Nährstoffe wie hochwertiges Eiweiß, Eisen und B-Vitamine. Allerdings hat es auch einen höheren Fettgehalt als Geflügel oder Rindfleisch. Hier gilt ähnlich wie beim Rindfleisch: Achte beim Kauf auf magere Teile wie Lammfilet und reduziere sichtbares Fett vor der Zubereitung.

Was ist das sauberste Fleisch?
Wildbret ist das „sauberste“ Lebensmittel im Fleischbereich. Das Tier ernährt sich ausschließlich aus dem, was die Natur bietet. Das Fleisch enthält keinerlei Rückstände von Medikamenten und ist so gut wie cholesterinfrei. Das Aroma ist auch mit dem teuersten Kobe-Rind nicht zu vergleichen.
Wo kommt das beste Lammfleisch her?
Lammkoteletts aus Irland. Ein Garant für saftig-zartes, sehr feinschmeckendes Fleisch. Aus Irland – oder auch dem „Land der Schafe“ – stammt das beste Lammfleisch der Welt.

Wie schmeckt Lamm am besten?
Lammfleisch braten, grillen und im Ofen zubereiten | NDR.de ...
Zu dem feinen Aroma von Lammfleisch passen frische Kräuter wie Thymian und Rosmarin sowie Knoblauch sehr gut. Gegrilltes schmeckt besonders würzig, wenn es zuvor einige Stunden in einer Marinade aus Olivenöl und Kräutern eingelegt wurde. Mit Salz sollte man bei Lammfleisch grundsätzlich sparsam umgehen.
Welche Gewürze passen zu Lammfleisch?
Die Hauptbestandteile der Lamm Gewürze bilden Kräutern wie beispielsweise Pfeffer, Oregano, Basilikum und Rosmarin. Aber auch Meersalz und Jodsalz dürfen beim Lamm Gewürz / Hammel Gewürz nicht außer Acht gelassen werden.

Kann Lamm zäh werden?
Bei zu kurzer Reifung bleibt das Lammfleisch zäh. Achten Sie beim Einkauf darauf, dass das Fleisch frisch riecht und hell- bis ziegelrot ist. Die Fleischstruktur sollte fein und nur mäßig mit Fett durchzogen sein.
Warum ist Lammfleisch so teuer geworden?
Lammfleisch | EAT SMARTER
Warum ist Lammfleisch so teuer? Der hohe Preis von Lammfleisch ist deutlich gerechtfertigt: Der Arbeitsaufwand ist sehr hoch, da sich Schafe nur von Gras ernähren und das ganze Jahr über auf der Weide sind. Außerdem ist die Menge an Fleisch pro Tier im Vergleich zu beispielsweise Rindern relativ gering.

Wie heißt die Mutter vom Lamm?
Das männliche Tier nennt man Bock oder Widder, das weibliche wird als Mutterschaf, Au, Aue oder Zibbe bezeichnet. Jungschafe werden nicht nur als Lamm, sondern auch als Jährling oder Zutreter bezeichnet.
Sind Schafe meldepflichtig?
Mit Inkrafttreten der geänderten Viehverkehrsverordnung am 14. Juli 2007 ist der Schaf- und Ziegenhalter verpflichtet ab dem 01.01.2008 Tierzugänge zu melden. Darüber hinaus sind mit der Neufassung der ViehVerkV die Kriterien der Bestandserfassung für Schafe und Ziegen festgelegt worden.

Ist Schafhaltung genehmigungspflichtig?
Vor der Anschaffung muss auch geklärt werden, ob eine Weide fest eingezäunt werden darf. Wer einen Schafstall bauen möchte, benötigt eine entsprechende Baugenehmigung. Rücksprachen mit Nachbar*innen vor dem Kauf vermeiden zukünftige Probleme bezüglich Lärm- und Geruchsbelästigung.
Was sind die besten Fleischschafe?
Merinoschafe werden für unterschiedliche Zwecke gezüchtet, weswegen sich die Rassen Merinofleischschaf, Merinolandschaf und Merinowollschaf herausgebildet haben. Die robusten Tiere können große Mengen Wolle liefern und sind in Deutschland beliebte Fleischrassen. Sie sind sehr groß, weiß und gelten als sehr robust.

Warum wird Jesus als Lamm dargestellt?
Jesus wird demnach als das Lamm Gottes gesehen, das für die Sünden anderer Menschen von Gott geopfert wurde. Mit seinem Tod und der Auferstehung hat nach christlicher Lehre Jesus Christus die Menschen erlöst.
Was hat das Lamm mit Jesus zu tun?
Das Lamm war zu Zeiten von Jesus und bereits davor das übliche Opfertier. Die christliche Tradition, an Ostern Lamm zu essen, entstand zur Erinnerung an Jesus, der sich im Christentum stellvertretend für die Menschen opferte und sie erlöste. Lammfleisch gilt deshalb als traditionelle Osterspeise.

Was ist mit Lamm Gottes gemeint?
Agnus Dei – Wikipedia
Agnus Dei (lateinisch für Lamm Gottes, oder altgriechisch Ἀμνὸς τοῦ Θεοῦ Amnòs toû Theoû) ist ein seit ältester Zeit im Christentum verbreitetes Symbol für Jesus Christus. Als Osterlamm, gekennzeichnet mit der Siegesfahne, ist es ein Symbol für die Auferstehung Jesu Christi.
Ist es verboten an Karfreitag zu grillen?
Nein, das öffentliche Grillen ist nicht gesetzlich untersagt. Allerdings wahren einige Menschen die Tradition, an Karfreitag kein Fleisch zu essen.

Warum darf man an Karfreitag keine Süßigkeiten essen?
Christen verzichten auf Fleisch, um dem Tod Jesu zu gedenken. In der orthodoxen Kirche sind alle tierischen Produkte wie Fleisch, Fisch, Ei und Milch verboten. Die katholische Kirche verbietet Fleisch und Genussmittel wie Süßigkeiten oder Alkohol, nicht aber Fisch.
Ist Gartenarbeit am Karfreitag erlaubt?
Fazit. Laute Gartenarbeiten wie Rasenmähen, Sägen, Hämmern, Bohren oder Trimmen sind am Karfreitag verboten. Leichte Tätigkeiten wie Ernten, Düngen, Säen, Gießen oder Jäten sind dagegen kein Problem. Hauptsache, es entsteht kein übermäßiger Lärm, der die Feiertagsruhe stört.

Was sollte man an Ostern nicht machen?
Offiziell darf es erst am Karsamstag ab 6 Uhr wieder lauter werden. Am Karfreitag selbst bleiben die Geschäfte zu, auch Wettbüros. Es dürfen außerdem keine Wochenmärkte, gewerbliche Ausstellungen, Briefmarkentauschbörsen, Zirkusaufführungen oder Volksfeste stattfinden.
Ist Osterfeuer am Karfreitag erlaubt?
Osterfeuer sind nur am Ostersamstag und Ostersonntag erlaubt.

Wann darf man nicht in der Erde graben?
Ostern: In der Karwoche nicht in der Erde graben !
Vor allem das Pflügen und Graben ist daher dem Brauchtum zufolge tabu.
Warum soll man Ostern keine Wäsche aufhängen?
Weißer Wäsche wird im Aberglauben eine besondere Bedeutung beigemessen. Wer sie aufhängt und dabei versehentlich einen Geist „fängt“, dem könnte es passieren, dass diese weiße Wäsche im kommenden Jahr als Leichentuch für die waschende Person dient. Auch in Wäscheleinen sollen sich Geister verfangen können.

Ist am Karfreitag Alkohol erlaubt?
Für Christen ist der Tag ein Tag der Einkehr, der Buße, des Fastens und des Gebetes. Viele Gläubige essen an diesem Tag auch kein Fleisch und trinken auch keinen Alkohol. So wird an diesem Tag meist Fisch oder Käse gegessen. Das sind aber rein persönliche und religiöse Handlungen.
Welches Kaliber für Weideschlachtung?
Laut einer Untersuchung aus dem Jahr 2014 eignet sich für den Kugelschuss in den meisten Fällen am besten das Kaliber . 22 Magnum. Es habe eine ausreichende Eintrittsenergie, verursache jedoch keine Ausschüsse, was Sicherheit für Mensch und Tier gewährleiste.

Wie tötet ein Bolzenschussgerät?
Bolzenschuss allein ist keine Tötungsmethode, sondern dient der Betäubung. Die sichere Tötung wird durch Entbluten oder das Zerstören des Rückenmarks sofort nach dem Bolzenschuss herbeigeführt. Bolzenschussapparate werden in unterschiedlichen Stärken und für unterschiedliche Tierarten angeboten.
Wie werden Kälber im Schlachthof getötet?
Die Hoftötung findet am Hof beziehungsweise im Stall statt, eine Kopffixierung ist dabei vorgeschrieben. Die Tiere werden per Bolzenschuss betäubt und vor Ort getötet. Die Schlachtmethode eignet sich für Rinder in saisonaler Stallhaltung sowie Kälber.

Warum lässt man Fleisch ausbluten?
Blut zu essen, würde bedeuten, seinen Nächsten zu verzehren und das Leben des Tieres in sich aufzunehmen, denn „Blut ist die Lebenskraft“ (Thora, Deuteronomium XII, 27). Der Verzicht auf diesen aggressiven Akt entspricht dem Verbot, anderen Leid zuzufügen. Daher muss das Tier beim Schächten vollständig ausbluten.
Werden bio Tiere anders geschlachtet?
Die Schlachtung von Bio-Tieren erfordert ein Bio-Zertifikat, genau wie in der sonstigen Bio-Verarbeitung auch. Das Schlachten selbst unterscheidet sich nicht von der konventionellen Schlachtung.

Kann man Lamm Medium essen?
Lammfleisch braten, grillen und im Ofen zubereiten | NDR.de ...
Lammfleisch nicht zu stark durchgaren, dann wird es zu trocken. Wenn sich das Fleisch leicht vom Knochen löst, ist es gar. Wer sich nicht sicher ist, kann ein Bratenthermometer benutzen. Bei 60 Grad ist der Fleischkern medium, bei 70 Grad nur noch leicht rosa, aber noch saftig.
Kann man Lamm medium rare essen?
Wer sein Lamm eher Medium rare bevorzugt, liegt bei einer Kerntemperatur von 58-60°C richtig. Dieser Wert gilt für nahezu alle Teilstücke. Nur die Schulter und die Keule mögen es etwas wärmer. Hier liegen wir bei 60-62°C (Medium rare).

Was ist zarter Lammkeule oder Schulter?
Die Lammschulter ist im Vergleich zur Keule das Pendant aus dem Vorderbein des Tieres. Die Schulter enthält mehr Fett, was sie generell zarter macht und das Fleisch fast auf der Zunge zergehen lässt, aber auch mehr Bindegewebe als die Lammkeule.
Was ist das zarteste vom Lamm?
Der zarteste Teil vom Lamm ist das Filet – es sitzt unter dem Rücken. Entsprechend der Größe des Tieres ist das Filet eher klein und wird am besten nur ganz kurz angebraten, damit es innen schön rosa und immer noch saftig ist.

Was sind die besten Stücke vom Lamm?
Wie bei allen anderen Nutztieren ist auch beim Lamm das Filet der qualitativ beste Cut und wird am hinteren Teil des Rückens, dem Tenderloin, ausgetrennt. Anders als bei anderen Tieren ist das Filet des Lamms vergleichsweise klein.
Wird Fleisch weicher je länger man es kocht?
Die enthaltenen Kollagene, also das Bindegewebeeiweiß, ziehen sich durch das Erhitzen über 40° zusammen und das Fleisch wird zuerst zäh. Erst durch längeres Garen zerfallen diese Eiweiße und das Fleisch wird wieder zart. Solche Teilstücke eignen sich gut zum Kochen und Schmoren aber auch für Sous Vide.

Wie zeigen Schafe Zuneigung zu Menschen?
Schafe Sisi und Franz und ihre Lämmchen - gut-aiderbichl.com
Wenn Schafe ihre Zuneigung zeigen, reiben sie die Köpfe aneinander, verweilen im Wangenkontakt und kuscheln den Körper ans Nachbartier.
Was mögen Schafe besonders gerne?
Schafe gehören zu der Gruppe der Herbivoren, das heißt sie fressen ausschließlich Pflanzen. Auf ihrem natürlichen Speiseplan stehen hauptsächlich Gras, Kräuter, frische Äste, Samen, Körner, Heu, Wurzeln, Knollen und andere Pflanzen.

Ist Bio Fleisch besser für die Tiere?
Bio-Fleisch enthält weniger Rückstände und Schadstoffe.
Kranke Tiere werden bevorzugt mit pflanzlichen und homöopathischen Medikamenten behandelt. Zudem warten Erzeuger von Bio-Fleisch nach der Behandlung doppelt so lange mit der Schlachtung, um mögliche Rückstände im Fleisch zu vermeiden.
Was kann man Lämmern füttern?
Lämmer | Schafe-halten.de
In den meisten Fällen kann ein Mutterschaf ihre Lämmer problemlos ernähren. Nach der ersten Lebenswoche können die Fütterungsabstände langsam vergrößert und dem Lamm bereits Wasser, Heu, Lämmerkorn und Blätter von Obstgehölze angeboten werden.

Was ist der Unterschied zwischen Lammhaxe und Lammkeule?
Aus dem unteren Teil der Keule wird die Lammhaxe geschnitten. Sie eignet sich wegen des hohen Bindegewebsanteil für die Zubereitung von kräftigen Fonds oder Soßen. Gebraten oder geschmort können Sie die Lammhaxe gut als Portion für eine Person verwenden.
Was ist Lammgewürz?
Eine Gewürzmischung, ideal zum würzen von Lammfleisch mit grünem Pfeffer, Knoblauch, Cumin, Thymian und einem Hauch von Minze und Salbei. Salz sollte man bei Lamm eher sparsam benutzen, da es das Fleisch oft trocken werden lässt.
Das Lammgewürz besteht aus typischen Gewürzen, die bei einem Lamm-Gericht nicht fehlen sollten. Darin enthalten sind u.a. Pfeffer, Zwiebeln, Knoblauch, Rosmarin, Paprika, Oregano, und Basilikum. Vordergründig sind die Kräuter und der Pfeffer.

Was macht Fleisch butterzart?
Fettgewebe sorgt für Saft, Bindegewebe enthält Kollagen. Durch die lange Garzeit schmilzt das Kollagen und wird zu weicher Gelatine. Das macht das Fleisch so butterzart, dass es sich ganz leicht mit einer Gabel zerzupfen lässt.
Wie verhindert man das Fleisch zäh wird?
Indem Sie das Fleisch ruhen lassen, verteilen sich die Fleischsäfte nach dem Garen neu im Fleisch. Das Ruhen sorgt somit für einen besseren Geschmack und zarteres Fleisch. Sie können Fleisch einfach in Alufolie einwickeln und eine Weile in Ruhe lassen. Sie müssen ein Steak etwa 5 bis 10 Minuten ruhen lassen.

Werden Schafe gerne gestreichelt?
Schafe erkennen Menschen sogar nach bis zu zwei Jahren wieder. Sie lassen sich gerne streicheln, suchen den Körperkontakt zum Menschen und geben Wärme und Wohlbefinden.
Können Schafe traurig sein?
Schafe merken sich vor allem die Gesichter ihrer Artgenossen. Aber auch ihre Schäfer kennen sie ganz genau. Und nicht nur das, Schafe können Symphatien entwickeln, jemanden mögen und nicht mögen, sie können glücklich sein aber auch traurig, und sich vor etwas ekeln.

Ist Bio-Fleisch von Aldi wirklich Bio?
Unsere Wurstprodukte in Bio-Qualität findest du in unseren Frischetheken. Das Bio-Frischfleisch befindet sich in der Kühlung. Das EU-Bio-Logo sowie unser GUT BIO-Logo auf der Verpackung zeigen dir direkt, dass es sich um Bio-Ware handelt.
Was ist ein natürlicher Fleischzartmacher?
Fleischzartmacher – Wikipedia
Als Fleischzartmacher (englisch Tenderizer) werden zusammenfassend verschiedene pflanzliche Enzyme und mit ihnen hergestellte Mittel bezeichnet, die das Gewebe von Fleisch lockern und es so mürber machen. Gewonnen werden die verwendeten Enzyme Papain, Bromelain und Ficain aus Papayas, Ananas und Feigen.

Wird Fleisch zarter Je länger man es schmort?
Die enthaltenen Kollagene, also das Bindegewebeeiweiß, ziehen sich durch das Erhitzen über 40° zusammen und das Fleisch wird zuerst zäh. Erst durch längeres Garen zerfallen diese Eiweiße und das Fleisch wird wieder zart. Solche Teilstücke eignen sich gut zum Kochen und Schmoren aber auch für Sous Vide.
Wie wird das Fleisch so zart wie beim Chinesen?
Das Fleisch in säurehaltige Flüssigkeiten einlegen beziehungsweise saure Zutaten wie beispielsweise Zitrone, Ananas oder Kiwi für die Marinade verwenden und diese entsprechend lange einwirken lassen. Auch Buttermilch oder Papaya in der Marinade sorgt dafür, dass das zähe Muskelgewebe aufweicht.

Wie zeigen Schafe Zuneigung zu Menschen?
Schafe Sisi und Franz und ihre Lämmchen - gut-aiderbichl.com
Totale Tiefentspannung und wohliges Atmen bringen Zufriedenheit und Gefühle zum Ausdruck. Wenn Schafe ihre Zuneigung zeigen, reiben sie die Köpfe aneinander, verweilen im Wangenkontakt und kuscheln den Körper ans Nachbartier.
Warum schreien Schafe den ganzen Tag?
Gesunde und satte Tiere sind auf der Weide in der Regel ausgeglichen und ruhig. Sollten einzelne oder mehrere Tiere über einen längeren Zeitraum schreien, kann es sein, dass die Tiere sehr durstig oder hungrig sind. Möglicherweise sind sie auch verletzt oder haben Schmerzen.

Können Schafe Menschen erkennen?
Britische Forscher haben sich nun erfolgreich um eine Ehrenrettung bemüht: Sie fanden heraus, dass sich die Tiere die Gesichter von bis zu 50 Artgenossen merken und sogar Menschen unterscheiden können.
Ist ein Schaf schlau?
Schafe sind faszinierende Tiere. Sie sind empfindsam, bilden Freundschaften und treffen bewusste Entscheidungen. Schafe sind so clever, dass sie sogar Strategien entwickeln können, um große Absperrungen zu überwinden, wenn sie das Gemüse im Schrebergarten des Nachbarn essen wollen.

In welchem Discounter gibt es das beste Fleisch?
Nach Abfrage der NGO aus dem Jahr 2019 lag Kaufland mit dem Fleisch in der besten Qualität deutlich vorn. Die Discounter Aldi Süd, Aldi Nord und Lidl folgen. Außerdem: Wer beim Direktvermarkter kauft, kann sich mit eigenen Augen anschauen, woher das Fleisch kommt.
Ist das Fleisch vom Metzger besser?
Fleisch vom Metzger liegt geschmacklich vorne!
Insofern verkaufen sie oft Fleisch von älteren Tieren, die auch besser gehalten wurden. Die Ware ist stärker marmoriert und liegt daher auch geschmacklich vorne. Gute Metzger arbeiten oft mit regionalen Bauernhöfen zusammen, von denen sie ihr Fleisch beziehen.

Wann schmeckt Lamm nach Stall?
Lammfleisch hat einen kräftigen Geschmack. Gelegentlich wird behauptet, es schmecke nach Stall. Das ist höchstens dann richtig, wenn die Haltungsbedingungen nicht stimmen. Beim Lamm ist es nämlich so, dass das Fleisch das Futter und die Umgebung des Tieres widerspiegelt.
Was tun damit Gulasch nicht zäh wird?
Extra-Tipp für zartes Gulasch : Marinade !
Einfach am Vorabend Fleisch in etwas Rotwein, Salz, Pfeffer und einem Lorbeerblatt einlegen und im Kühlschrank durchziehen lassen. Die Marinade kann dafür sorgen, dass die Textur des Fleisches schon vor dem Braten mürbe wird – und das Gulasch später extra zart.

Was beruhigt Schafe?
Einen simplen und billgen Trick, gestreßte Schafe zu beruhigen, fanden britische Forscher kürzlich: Das Bild eines Artgenossen oder das eigene Gesicht im Spiegel beruhigt ungemein. `Unwirksam` dagegen sind die Bilder von Ziegen oder abstrakte Bilder...
Wie viel IQ hat ein Schaf?
Der IQ von Schafen ist ähnlich hoch wie der von Rindern, somit sind sie fast so schlau wie Schweine. Die Tiere verfügen über eine hohe Lernfähigkeit und einen großen Wissensschatz, den sie kontinuierlich erweitern. Beides nutzen sie, um beispielsweise Krankheiten mit Heilpflanzen zu kurieren.

Sind Schafe verschmust?
Im Gegensatz zu anderen Rassen sind die Walliser Schwarznasenschafe ruhig, bequem und vor allem zutraulich und richtig verschmust.
Haben Schafe Gefühle?
Wie tröstet man ein einsames Schaf? Wie einen einsamen Menschen - mit Fotos von den Liebsten. Wie viele Menschen sind auch Schafe nicht gerne alleine.

Wo kommt das Fleisch von Lidl her?
Als Partner der deutschen Landwirtschaft wird der Lebensmitteleinzelhändler das Fleisch weiterhin aus Deutschland beziehen. „Dieser bedeutende Schritt in der Weiterentwicklung unseres Sortiments zeigt: Das Thema Tierwohl ist ein wichtiges Thema für uns und für unsere Kunden, daher setzen wir es konsequent um.
Haben Schafe ein Gedächtnis?
Schafe können sich über 50 Gesichter ihrer Artgenossen merken, und das über zwei Jahre lang. Sie haben ein wirklich beeindruckendes Gedächtnis: Schon als Lämmer wissen sie genau, welche Pflanzen ihnen guttun und welche sie besser vermeiden sollten.

Sind Schafe treu?
Schafe sind nachweislich schlau, treu und wirken beruhigend. Die Tiere können sich Gesichter von Menschen und Artgenossen bis zu zwei Jahre lang merken, wie ein Versuch der Universität Cambridge zeigte.
Welcher Schlachthof beliefert Rewe?
Tönnies beliefert täglich viele Supermärkte und Discounter wie Rewe, Aldi und Lidl. Bei den Discountern stehen die Produkte unter den Markennamen "Landjunker" und "Meine Metzgerei" im Frischeregal. Zu Tönnies gehört auch die "Zur Mühlen"-Gruppe, die seit 2017 vollständig Teil des Konzerns ist.

Wird Edeka von Tönnies beliefert?
Mit dem Markennamen „Meine Metzgerei“ werden die Produkte bei Aldi verkauft. Auch die Supermärkte Rewe und Edeka führen die Produkte von Tönnies.
Was passiert mit dem Fleisch, welches nicht verkauft wird?
Bleibt am Verkaufstag noch etwas übrig, findet aber auch dieses eine Wiederverwertung. Es landet erneut in der Maschine, wird fein gemahlen und dann zu Wurst verarbeitet. Und eine solche Wurst ist dann auch länger haltbar. Quasi hat der Metzger mit diesem Trick das Hackfleisch wieder „haltbar“ gemacht.

Ist das Fleisch von der Theke besser?
Fleisch, Wurst und Käse aus den Kühlregalen wird in der Regel von den gleichen Höfen bezogen wie „frische“ Ware. Damit sind die Produkte aus der Frischetheke schon mal nicht gesünder und die Tiere leben leider auch nicht besser als bei abgepackter Ware.
Wo ist der größte Schlachthof der Welt?
Die Smithfield Packing Company betreibt in Tar Heel, Bundesstaat North Carolina seit 1992 den größten Schlachthof der Welt.

Wo ist der größte Schlachthof in Deutschland?
Der Schlachthof Waldkraiburg (Landkreis Mühldorf am Inn) gilt als Deutschlands größter Rinderschlachthof. In Kempten ist Tönnies der wichtigste Kunde, in Waldkraiburg Vion.
Was ist der größte Schlachthof in Deutschland?
Schlachthofranking: Tönnies, Westfleisch, Danish Crown und Co. Tönnies: Weiterhin an der Spitze - mit 14,79 Mio. Schweineschlachtungen.

Welcher Schlachthof beliefert Edeka?
Fleischhof Rasting ist die Marke der EDEKA-Region Rhein-Ruhr für Fleisch und Wurst. Das Schweine-, Rind-, Kalb- und Geflügelfleisch ist QS-zertifiziert und rückverfolgbar.
Was macht Edeka mit abgelaufenen Lebensmitteln?
Sobald das Verbrauchsdatum überschritten ist, muss Edeka die Produkte wegwerfen, auch wenn sie wahrscheinlich noch einige Tage länger genießbar wären. Supermärkte dürfen abgelaufene Waren dann auch nicht mehr an Tafeln weitergeben.

Wo ist der größte Schlachthof Europas?
La Villette ist der größte Schlachthof Europas und der einzige Frankreichs, in dem die Regeln der Hygiene kaum besser beachtet werden als im Mittelalter.
Was passiert mit den Schlachtabfällen?
Aus Knochenfett etwa kann man Stearin für Seife gewinnen, Glycerin für Farben, Cremes oder Sprengstoffe. Knochenmehl wird zu Dünger oder Futterzusätzen. Heimtierfutter ist ein wichtiger Absatzkanal. Gelatine aus Schweineschwarten steckt beispielsweise auch in Gummibärchen und Fruchtgummi.

Welches Tier wird in Deutschland am meisten geschlachtet?
Schlachtzahlen 2022: Rekordminus bei Fleisch
Die überwiegende Zahl der geschlachteten Tiere sind mit 84 % nach wie vor »Masthühner«. 631 Millionen waren es im Jahr 2022. Das sind 1.200 getötete Hühner pro Minute.
Was ist das meist gegessene Tier?
HÜHNER. Hühner sind nach Fischen die Tiere, die weltweit am meisten getötet und gegessen werden. Die Fleischindustrie hält und tötet mehr Hühner als Schweine, Kühe und Lämmer zusammen. Ihr gesamtes Leben verbringen diese Hühner in dunklen, dreckigen Ställen mit oftmals zehntausenden Artgenossen.

Wie viele Tiere werden unnötig geschlachtet?
Wie viele Tiere unnötig sterben, haben Forschende der Universität Leiden jetzt erstmals berechnet: Laut ihrer in der Fachzeitschrift "Sustainable Production and Consumption" veröffentlichten Studie sterben jährlich 18 Milliarden Tiere völlig umsonst.
Was würde passieren wenn keine Tiere mehr geschlachtet werden?
Würden wir vollständig auf Nutztierhaltung verzichten, werden 33 Millionen Quadratkilometer Weidefläche frei. Das wäre gut für die Artenvielfalt – sofern die Natur diese Flächen zurückerobern kann. Wir würden zehn Prozent weniger Düngemittel und Frischwasser benötigen.

Ist es möglich 100% vegan zu sein?
Veganismus ist eine Lebensweise, die versucht – soweit wie praktisch durchführbar – alle Formen der Ausbeutung und Grausamkeiten an leidensfähigen Tieren für Essen, Kleidung und andere Zwecke zu vermeiden.
Ist Massentierhaltung wirklich so schlimm?
In Deutschland und Europa hat die Massentierhaltung vielfältige Auswirkungen auf Böden, Luft, Wasser und die menschliche Gesundheit. Böden werden vor allem durch die Methoden der intensiven Landwirtschaft beeinflusst, mit denen die Futtermittel für die Massentierhaltung herstellt werden.

Wie viel Prozent Massentierhaltung gibt es in Deutschland?
98 Prozent des heute in Deutschland verzehrten Fleisches stammt aus der Massentierhaltung. Dementsprechend führen fast alle zwölf Millionen Rinder, 27 Millionen Schweine und 114 Millionen Hühner, die bei uns Jahr für Jahr gehalten werden, ein kurzes, wenig artgerechtes Dasein.
Wie alt werden Kühe in Freiheit?
"Rinder können ein Alter von bis zu 25 Jahren erreichen. Die natürliche Lebenserwartung von Schweinen liegt bei etwa acht bis zehn Jahren. Hühner werden im Schnitt drei bis fünf Jahre, manche schaffen sogar sieben Jahre. Schafe und Ziegen werden maximal zwölf Jahre alt.


Lamm zu Ostern? Nein danke!

Blauer Himmel, weiße Wolken, grünes Gras und flauschige Schafe, die friedlich grasend ihr Leben genießen. Ein wunderschöner Anblick, durch den man sich gleich wohl fühlt. Leider kriegen unsere Osterlämmer eben diese traumhafte Kulisse nie zu Gesicht. Denn sobald der Frühling und damit auch das Osterfest kommen, landen sie auf einem unserer Teller.

Schafe haben eine Lebenserwartung von ca. 20 Lebensjahren. Die meisten Schafe leben jedoch gerade mal ein Jahr. Warum? Je höher das Alter des Schafes, desto intensiver wird der Geschmack seines Fleisches. Da viele Menschen diesen Geschmack jedoch ablehnen, „erfreuen“ sich die jungen Lämmer leider viel größerer Beliebtheit.

Milchlämmer werden gerade einmal 2 bis 6 Monate alt. Diese werden sogar schon geschlachtet, während sie sich noch von Muttermilch ernähren. Mastlämmer schaffen es meist auf ein Alter von immerhin 12 Lebensmonaten.
Herkunft unseres Osterlämmer- Fleisches

2021 wurden in Deutschland ca. 1 Million Schafe und Lämmer geschlachtet. Etwa 200.000 kamen noch einmal zusätzlich aus dem Ausland; hauptsächlich aus Neuseeland, Großbritannien, aber auch China. Diese Länder exportieren die Schafe jedoch nicht nur nach Europa, sondern auch einige orientalische- sowie afrikanische Länder stellen einen großen Abnehmer dar; größtenteils aus religiöser Überzeugung.
Bedeutung der Lämmer in der Religion

Im Christentum steht das Lamm für Unschuld und Verletzlichkeit und wird in der Bibel als traditionelles Opfertier angesehen, welches Gott als Opfer auf dem Altar dargebracht werden soll. Doch obwohl es heutzutage keine herausragende religiös-christliche Bedeutung mehr besitzt, gehört das Osterlamm für viele Menschen doch noch zum Osterfest dazu.

Besonders  auch im islamischen Glauben ist die Nachfrage an Schaf- und Lammfleisch zum traditionellen jährlichen Opferfest extrem hoch. Tiere werden dafür vorrangig lebend importiert, um ohne Betäubung geschächtet zu werden. Das Ende ihres Lebens durch das Ausbluten bei vollem Bewusstsein ist für die Tiere mit unvorstellbarer panischer Todesangst und Schmerzen verbunden. Sie werden dafür über die See mit über 100.000 anderen Tieren zusammen oder im LKW eng zusammengepfercht, mit fehlendem Wasser und Futter transportiert. Eine Verlustrate von 2% wird im Vorhinein mit eingerechnet. Die Sterblichkeitsrate ist jedoch meist deutlich höher.
Haltung der Osterlämmer

Osterlämmer werden im Winter geboren. Das Rumtoben und friedliche Grasen auf der Weide zusammen mit ihren Artgenossen lernen sie leider nie kennen. Vorwiegend werden sie im Stall mit ausgiebigem Kraft und Beifutter gemästet, um schnellstmöglich ihr Schlachtgewicht zu erreichen. Ohne ausreichend Bewegung und unter beengten Umständen.

Da sie jedoch gern ganzjährig auf der Weide sind, sollte auch im Winter dafür gesorgt werden, dass sie genug Auslauf bekommen.
Obwohl klare Leitlinien zu der Haltung von Lämmern festgeschrieben wurden, sieht man vor allem bei Hobby-Schafhalter*innen immer öfter Tierschutzmängel.

Können die Osterlämmer doch mal ihren Stall verlassen, müssen sie jedoch den winterlichen Temperaturen trotzen. Einige werden ohne Stall oder Unterstand auf den Wiesen gehalten. Durch die dünne Bewollung in den ersten Lebensmonaten sterben sie qualvoll an Unterkühlung. Die Sterberate bei Winterlammung liegt deshalb bei 30-50 Prozent und wird in Kauf genommen.
Dies ist als klarer Verstoß gegen das Tierschutzgesetz und auch als Straftat zu bewerten.

Hinzu kommt, dass die Weiden im Winter nicht genug Nahrung bieten und auch Schnee nicht als Wasser ausreicht. Tröge können zufrieren und müssen dringend mehrmals täglich vom Eis befreit werden.  Säugende Mütter benötigen sieben bis zehn Liter Flüssigkeit am Tag. Schnee zu fressen reicht bei weitem nicht aus, wie von einigen Halter*innen angenommen. Wird nicht zugefüttert, leiden vor allem die Lämmer. Bei unzureichender Versorgung können trächtige und säugende Mütter ihre Kinder nicht ausreichend versorgen, weshalb diese dann am Ende verenden.
Das ganzjährige Schafsleben

Lammfleisch wird auch außerhalb des Osterfestes immer beliebter. Viele Menschen greifen im Supermarkt gern danach, weil sie in dem Glauben leben, die Haltung von Schafen wäre artgerechter als die von anderen Nutztieren. Leider gilt dies aber nicht für jede Schafherde.

Auch bei Lämmern, die nicht zum Osterfest geschlachtet werden, sind die Halter*innen verpflichtet, die Tiere besonders zu pflegen, damit sie jedem Wetter trotzen können. Ob die Lämmer auf Weideflächen in der Nähe stehen, mehrmals im Jahr über weite Wege umherziehen oder auf umzäunten Wiesen grasen. Es ist egal in welcher Form sie gehalten werden. Erhebliche Tierverstöße kann es leider in jeder Haltungsform geben. Besonderes Augenmerk muss zum Beispiel auf die jährliche Schur und auch die Klauenpflege gelegt werden.

Teilweise werden sie so gezüchtet, dass sie riesige Mengen an unnatürlich wachsender Wolle mit sich herumschleppen müssen. Unter dieser Qualzucht leiden die Tiere besonders stark. Die jährliche Schur wird teilweise von Halter*innen umgangen, da die Wolle am Ende weniger Geld bringt, als das Scheren kostet. Diese Schafe haben  mit starkem Juckreiz zu kämpfen und schmeißen sich auf den Rücken, um diesem zu entgehen. Für tragende Tiere kann dies tödlich enden, wenn diese sich nicht mehr erheben können.

Sollte Halter*innen die optimale Schurzeit verpassen, staut sich die Hitze in der Wolle. Lämmer bekommen möglicherweise einen Hitzeschlag im Sommer oder erfrieren im Winter.

Durch die dichte Bewollung werden außerdem Schwänze der Lämmer oft mit Gummiringen kupiert, da  Durchfall oder Geburten das Verschmutzen des Schwanzes begünstigen. Denn Fliegenmaden können die Schafe dadurch leichter befallen, qualvolle Schmerzen verursachen und bis zum Tode führen, wenn sie sich ins Gewebe der Schafe fressen.

Durch das Kupieren gibt es einen Blutstau im Schwanz und dieser fällt ab. Dies ist so ohne Betäubung bis zum achten Lebenstag erlaubt. Die Lämmer bekommen keine Schmerzmittel und leiden unter starken Schmerzen. Das Wegzüchten der Schwänze und die Gabe des richtigen Futters könnte diesem schmerzhaften Prozedere vorbeugen.
Was kannst du tun?

Wir appellieren an dich, diese grausamen Tiertransporte und auch schlechten Haltungsbedingungen der Schafe und Lämmer nicht zu unterstützen. Ob beim Ausbluten bei vollem Bewusstsein oder auch „nur“ beim Schlachten im Schlachthaus. Die Tiere leiden unter wahnsinniger Todesangst. Unvorstellbar ist dabei auch die hohen Fehlbetäubungsrate.

Stattdessen kannst du zum Osterfest zu einem süßen gebackenen Lamm aus süßem Teig zurückgreifen (vorzugsweise am besten vegan) wie zum Beispiel unter diesem Link https://veggie-einhorn.de/veganes-osterlamm-backen/.

Solltest du Verstöße in der Haltung bemerken, zögere  bitte nicht das Veterinäramt zu kontaktieren.

Leitfragen, die auf einen Verstoß hinweisen können:

    Siehst du einen Schutz vor Witterung für die Tiere?
    Bekommen die Tiere genug Futter?
    Ist in der Nähe ausreichend freizugängliches Wasser vorhanden?
    Bekommen die Schafe eine ausreichend große Fläche als Auslauf? (Zwei Schafe mindestens 1000 Quadratmeter, wenn nur Grünfläche als Futter)
    Sind die Tiere möglicherweise rechtswidrig festgebunden?

Quellen:

    https://ethikguide.org/blog/wie-alt-wird-eigentlich-ein-osterlamm
    https://etn-ev.de/fileadmin/user_upload/Respektiere_PDFs/respektiere-1-2018.pdf
    https://www.duunddastier.de/ausgabe/schafe
    https://www.aktiontier.org/artikel/das-schreien-der-laemmer
    https://www.peta.de/themen/laemmer

Den obigen Text efunden bei : https://tierschutzdresden.de/osterlamm :

: Studie :
18 Milliarden Nutztiere sterben jährlich, ohne gegessen zu werden !

Milliarden von Hühnern verlieren ihr Leben, ohne als Nahrungsmittel verzehrt zu werden.
Aber auch Schweine, Rinder, Ziegen und Puten landen im Abfall !


Fleischkonsum verursacht Tierleid und belastet das Klima. Besonders dramatisch ist dies, wenn das produzierte Fleisch nie gegessen wird. Eine Berechnung niederländischer Forschender zeigt jetzt: Milliarden Tiere sterben schon bei der Aufzucht, werden bei der Verarbeitung verschwendet oder später als Abfall entsorgt

Lebensmittel sind auf unserem Planeten extrem ungleich verteilt: Einerseits litten im vergangenen Jahr 735 Millionen Menschen an chronischem Hunger. Andererseits fallen allein in Deutschland jährlich rund 11 Millionen Tonnen Lebensmittelabfälle an. Knapp 30 Prozent der weltweiten landwirtschaftlichen Nutzfläche, berechnete die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, wird für die Produktion von Nahrungsmitteln genutzt, die niemand verzehrt. Und weil ein großer Teil der Weltbevölkerung Fleisch isst, werden folglich auch unzählige Tiere getötet, ohne je auf irgendjemandes Teller zu landen. Weil sie schon bei der Aufzucht oder beim Transport sterben. Oder weil ihr Fleisch als Abfall entsorgt wird.

Wie viele Tiere unnötig sterben, haben Forschende der Universität Leiden jetzt erstmals berechnet: Laut ihrer in der Fachzeitschrift "Sustainable Production and Consumption" veröffentlichten Studie sterben jährlich 18 Milliarden Tiere völlig umsonst. "Auf einen Durchschnittsbürger kommen also 2,4 verlorene oder verschwendete Tierleben", schreiben die Autor*innen. 52,4 Millionen Tonnen essbares Fleisch ohne Knochen landen so auf dem Müll - ein Sechstel der weltweiten Fleischproduktion.

 Für ihre Berechnung werteten die Forschenden Zahlen der Vereinten Nationen zur weltweiten Fleischproduktion und zum Fleischkonsum aus dem Jahr 2019 aus, um mögliche Verzerrungen durch die Covid-Pandemie zu vermeiden. Dabei wurden die wichtigsten Fleischlieferanten berücksichtigt: Rinder, Ziegen, Schafe, Schweine, Puten und Hühner. Letztere machen die überwältigende Mehrheit der verschwendeten Tierleben aus: Bei 93,6 Prozent der unnötig gestorbenen Tiere handelt es sich um Hühner.

USA und Südafrika schneiden besonders schlecht ab

Fleischverluste gibt es fast überall auf der Welt, doch die Gründe dafür unterscheiden sich von Ort zu Ort. Im globalen Süden entstehen Verluste am Anfang der Lieferkette: Krankheiten töten das Vieh bei der Aufzucht oder das Fleisch verdirbt bei der Lagerung oder beim Transport. In den Industrieländern hingegen entsteht die Verschwendung beim Konsum: Wenn übervolle Supermärkte Waren wegwerfen, Restaurants zu große Portionen servieren oder Konsumentinnen und Konsumenten einen Teil ihrer Lebensmittel in den Müll werfen.
 Beim Konsum findet auch die größte Verschwendung statt: Geschätzte 26,7 Prozent der toten Tiere landen in der Gastronomie und in Privathaushalten im Müll. Knapp 25 Prozent der Tiere sterben bei der Aufzucht, jeweils 20 Prozent der verschwendeten Tierleben fallen bei der Verarbeitung und Verpackung sowie beim Verkauf an. "Besonders schlecht schneiden die USA ab, aber auch Südafrika und Brasilien", sagt Co-Autorin Juliane Klaura in einer Mitteilung der Universität. "In Indien dagegen verschwendet der Durchschnittsbürger nur eine kleine Menge Fleisch."

Neben dem großen Tierleid, das durch die un
nötige Fleischproduktion verursacht wird, hat die Viehzucht auch enorme Auswirkungen auf das Klima: Laut der Vereinten Nationen ist sie für 14,5 Prozent der globalen Treibhausgasemissionen verantwortlich. Würden in den Entwicklungsländern bessere Haltungsbedingungen geschaffen und in den Industrieländern weniger und bewusster Fleisch konsumiert, könnten beide Probleme bekämpft werden.

] QUELLE [ https://www.geo.de/natur/tierwelt/studie--18-milliarden-nutztiere-sterben-jaehrlich--ohne-gegessen-zu-werden-34236372.html ]

Anzahl der geschlachteten Tiere in Deutschland & Weltweit (2024)

Hier verweise ich auf die umfassenden Statistiken erstellt von Markus bei www.veganivore.de !

[ https://veganivore.de/anzahl-schlachtungen ]
[ https://veganivore.de/anzahl-veganer-statistiken-fakten ]

OSTERN: DAS FEST DES LEBENS?

] QUELLE [ https://animalequality.de/blog/ostern-das-fest-des-lebens ]

Viele Menschen verbinden Ostern mit dem Beginn des Frühlings und dem Erwachen der Natur. Bunt bemalte Eier und Schokohasen sind dabei für die meisten ein wichtiger Bestandteil des Festes. Dass Ostern für Einige aber mit besonders viel Leid verbunden ist, wird oft vergessen oder ignoriert.

FÜR OSTERN LEIDEN LÄMMER

In Deutschland werden jährlich etwa 1,3 Millionen Schafe getötet – viele von ihnen sind nur wenige Wochen alt. Lämmer sind wie andere Tierkinder auch bewegungsfreudige und neugierige Persönlichkeiten, die es nicht erwarten können, die Welt zu erkunden. Stattdessen werden die sogenannten “Osterlämmer”, meist schon im Winter geboren, in Ställen gemästet und bekommen kein einziges Mal das Tageslicht oder gar eine Weide zu sehen. In nur wenigen Wochen erreichen die Kleinen ihr Schlachtgewicht und werden zum Schlachthof transportiert. Schon der Transport ist für die Lämmer mit Stress und Angst verbunden: Die Abwesenheit der Mutter, mit der das Lamm eine sehr innige Beziehung hat, die ungewohnten Geräusche und Gerüche sowie die lange und unbequeme Fahrt verstärken die Panik, die im Schlachthaus schließlich ihren Höhepunkt findet. Die Lämmer fühlen die Angst ihrer Artgenossen, riechen deren Blut und hören die Schreie derjenigen, die vor ihnen geschlachtet werden. Der panische Versuch, der Schlachtung zu entkommen, endet oft mit einer fehlerhaften Betäubung, sodass viele Lämmer den ersten Teil ihrer Schlachtung noch bewusst miterleben. 

Auch für Kaninchen bedeutet Ostern alles andere als Leben: In Deutschland werden jedes Jahr etwa 22 Millionen Kaninchen getötet, zwei Drittel davon allein für das Osterfest. Unter natürlichen Umständen springen und rennen die flauschigen Tiere durch die Gegend, pflegen Kontakte und halten sich zum Ruhen an geschützten Orten auf. Diese Grundbedürfnisse können in Mastbetrieben nicht befriedigt werden. Die Tiere leben in engen Käfigen, wo es weder ausreichend Platz für Bewegung noch Versteckmöglichkeiten gibt, da die mehrstöckig übereinander gestapelten Käfige von allen Seiten einsehbar sind. Fehlende Beschäftigungsmöglichkeiten führen zu Verhaltensstörungen und Aggressionen gegenüber Artgenossen. Der Gitterboden verursacht zudem Verletzungen an den Läufen, Bewegungsmangel führt zu Wirbelsäulenverkrümmungen und die schlechte Hygiene begünstigt Infektionen. Entzündungen des Darmes durch das schlecht verträgliche Futter sind ebenfalls keine Seltenheit. Vor der Schlachtung sterben über 20 Prozent der Kaninchen allein wegen dieser katastrophalen Bedingungen. Nach einer intensiven Mast werden die erschöpften Jungtiere geschlachtet. Die Elektrobetäubung ist oft wirkungslos bzw. hält bei einem zu großen Zeitabstand nicht bis zur Schlachtung an, sodass die Tiere bei vollem Bewusstsein mit dem Kopf nach unten aufgehängt werden und ihnen der Kopf abgeschnitten wird.

MILCHSCHOKOLADE? NEIN DANKE!

Zu Ostern sind Süßigkeiten aus Milchschokolade oft besonders hübsch verpackt. Doch hinter dieser oberflächlichen Schönheit steht eine sehr hässliche Wahrheit: Die Milch ist eigentlich Muttermilch von Kühen, deren Kälber von ihnen getrennt und im Fall der männlichen Kälber geschlachtet wurden. Die Mutterkühe werden immer wieder geschwängert und für ihre Milch ausgebeutet, bis ihr Körper nach wenigen Jahren ausgelaugt ist und sie ebenfalls ein grausamer Tod im Schlachthof erwartet. 

BLUTIGE OSTEREIER

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass männliche Küken in der Eierindustrie direkt nach dem Schlüpfen geschreddert werden. Das Leben ihrer Mütter und Schwestern ist zwar ein bis zwei Jahre länger, aber nicht besser: Schon als Küken müssen sie schmerzhafte Prozeduren wie das Schnabelkürzen ohne Betäubung über sich ergehen lassen. Vorgekochte bunt bemalte Eier dürfen auch in Deutschland aus Käfighaltung stammen, einer besonders grausamen Haltungsform. Hier haben die Hennen pro Tier weniger Platz als eine DIN A4-Seite, weshalb Verletzungen und Verhaltensstörungen keine Seltenheit sind. Die Hennen wurden so gezüchtet, dass sie mehr als 300 Eier im Jahr legen, was ihrem Körper enorme Anstrengung abverlangt. Durch den Kalziumverlust brechen die Knochen schon bei der kleinsten Berührung. Die sonst so lebensfrohen Federtiere sind nach spätestens zwei Jahren ausgelaugt und werden zum Schlachthof transportiert. Und doch kaufen wir Menschen die mit soviel Leid produzierten Eier und malen sie zu Ostern mit bunten, fröhlichen Farben an. Eine neue Fütterungsmethode geht sogar so weit, den Hennen Farbstoffe in ihr Essen zu mischen, welches die Eier schon in der Henne rot färben. 

WIE OSTERN WIRKLICH DAS FEST DES LEBENS WIRD
Das Leben feiert man am besten, indem man leben lässt. Statt einen Braten aus Kaninchen- oder Lammfleisch können Sie ein Festessen aus rein pflanzlichen Produkten kochen.  Statt Hühnereiern können Sie Eier aus anderen Materialien wie zum Beispiel Keramik besorgen. Vegane Ostersüßigkeiten finden Sie in Drogerien und gut sortierten Supermärkten. Schauen Sie gerne auf Love Veg vorbei und lassen Sie sich für Ihr Osterfestessen inspirieren!

Quellen:
Agrarheute (01.04.2020): “Rote Eier direkt vom Huhn”
Albert Schweitzer Stiftung: “Kaninchen”
Du und das Tier: “Das Leid im Schafspelz”
Statista (06.02.2020): “Anzahl der Schaf- und Lammschlachtungen in Deutschland in den Jahren 1993 bis 2019”
Tierschutzbund: “Haltungssysteme”
Verbraucherzentrale (30.03.2020): “Eier: Kennzeichnung, Herkunft, Färbung”
Welt (21.04.2014): “Die meisten Kaninchen werden zu Ostern verspeist”

Saisonales: Mit Aktion Tier + Menschen für Tiere e.V. gut durchs Jahr!
[ https://www.aktiontier.org/themen/jahreszeiten ]


Ostern
] QUELLE [ https://www.aktiontier.org/themen/ostern ]

Das Osterfest beinhaltet unter anderem mit Eiern, Osterhasen und Osterlamm traditionell viele Aspekte aus der Tierwelt, die durchaus problematisch sein können. Wir zeigen hier, worauf Tierfreunde achten sollten.

Foto: annicapictures / Lizenz: Vereinfachte Pixabay Lizenz Pixabay

Das Osterfest

Als eines der wichtigsten christlichen Feste feiern die Kirchen mit dem Osterfest die Auferstehung Jesu. Tatsächlich ist Ostern jedoch eine weltweite Tradition mit vielfältigen Bräuchen aus vorchristlicher Zeit. Gefärbte Ostereier und unser beliebter Osterhase etwa entstammen heidnischen Fruchtbarkeitsriten und wurden erst später durch die Kirchen „christianisiert“. Unabhängig vom Ursprung freuen wir uns heute im Zusammenhang mit Ostern vorrangig auf ein langes, freies Wochenende, ein mit Ostersymbolen geschmücktes Haus, suchen versteckte Eier und Süßigkeiten und genießen das Essen in lieber Gesellschaft. Allerdings beinhaltet das Osterfest unter anderem mit Eiern, Osterhasen und Osterlamm traditionell viele Aspekte aus der Tierwelt, die durchaus problematisch sind. Wir zeigen hier, worauf Tierfreunde achten sollten.

Osterfeuer

Vor allem im ländlichen Raum wird gerne Holz auf dem Dorfplatz gesammelt und gemeinsam an einem der Festtage angezündet. Mit diesem alten Brauch sollen unter anderem der Winter und böse Geister vertrieben werden. Da das Holz oft über mehrere Wochen auf dem Sammelplatz lagert, ist der Haufen ein schönes Versteck zum Beispiel für Mäuse und Igel. Um zu verhindern, dass sie ein Opfer der Flammen werden, muss ein oder zwei Tage vor dem Entzünden unbedingt noch einmal umgeschichtet werden.

Osteressen

In vielen Haushalten gehören Gerichte mit Lamm- oder Kaninchenfleisch zum Osterfest dazu. Was viele dabei nicht wissen: Zur Produktion von Lammfleisch werden die Tierkinder nach spätestens 12 Monaten geschlachtet. Dabei können Schafe ein Alter von bis zu 20 Jahren erreichen. Milchlämmer werden mit 8 Wochen bis höchstens sechs Monaten getötet, Mastlämmer dürfen längstens 1 Jahr leben. Bei der intensiven Lämmermast werden die Tiere bereits mit 6-8 Wochen von den Mutterschafen getrennt und in Gruppen meist ausschließlich im Stall gehalten. Mit Heu und Kraftfutter mästet man sie auf ein Schlachtgewicht von 40-50kg, welches sie im Alter von 4-5 Monaten erreicht haben. Nur bei der Weidelämmer-Mast darf der Nachwuchs beim Muttertier bleiben und mit der Herde auf der Weide leben. Aber auch hier wird das kurze Glück bereits nach 8-12 Monaten im Schlachthof beendet.

Dann doch lieber einen Kaninchenbraten? Wenn dieser aus einem konventionellen deutschen oder ausländischen Mastbetrieb stammt, hat das Tier mit bis zu 7 anderen Kaninchen in einem kleinen Drahtkäfig ohne Einstreu gelebt. Die ihm zur Verfügung stehende Fläche war nur wenig größer als ein DIN A4-Blatt. Es konnte niemals hoppeln, und bei jeder Bewegung schnitt der Gitterboden schmerzhaft in seine weichen Ballen. In den großen Masthallen stehen hunderte solcher Käfige, teilweise übereinandergestapelt. Darunter türmen sich die Exkremente der Tiere, deren Ammoniakdämpfe und Krankheitskeime zu Augen- und Atemwegserkrankungen führen. Kaninchen können bis zu 10 Jahre alt werden. In der tierquälerischen Intensivmast beträgt das durchschnittliche Schlachtalter jedoch nur 3 Monate.

Vielleicht haben Sie ja Lust, in diesem Jahr das traditionelle Fleischgericht durch eine köstliche vegetarische oder vegane Gaumenfreude zu ersetzen?

Ostereier

Ostereier gehören zum Osterfest einfach dazu. Sie werden nicht nur hartgekocht gegessen, sondern auch zum Backen, Dekorieren und Verschenken verwendet. Die Herkunft von frischen, losen Eiern ist leicht an der ersten Zahl auf dem Eierstempel zu erkennen.

Bio-Eiern (0) werden nicht nur tierfreundlicher, sondern auch umwelt-, ressourcen- und klimaschonender produziert als die Eier in allen anderen Haltungssystemen. Allerdings sollte die Bio-Legehennenhaltung nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch hier meist durch künstliche Befruchtung im Labor erzeugte Hybrid-Turbohühner mit angezüchteter, unnatürlich hoher Legeleistung bis zu 300 Eier im Jahr legen. Das halten die Tiere nicht lange durch. Lässt die Legeleistung mit etwa 2 Jahren deutlich nach, werden sie geschlachtet. Dabei können Rassehühner bis zu 10 Jahre alt werden.

Die „3“ auf dem Eierstempel kennzeichnet die grausamste Form der Tierhaltung – die Käfighaltung, welche beschönigend als Kleingruppen- oder Volierenhaltung bezeichnet wird. Hier fristen bis zu 60 in einem Käfig zusammen gesperrte Hennen ihr trostloses Dasein. Pro Tier stehen nur lächerliche 800cm² Platz (etwas mehr als 1 DIN A4-Blatt) zur Verfügung. Eier aus tierfeindlicher Käfighaltung sollten tabu sein – nicht nur an Ostern. Vorsicht ist auch bei industriell gekochten und gefärbten Eiern geboten. Diese müssen nicht den Eierstempel tragen, da sie als „verarbeitete Eiprodukte“ gelten. Wenn sich keine freiwillige Angabe zur Haltungsform finden lässt, ist davon auszugehen, dass die bunten Eier aus deutscher oder ausländischer Käfighaltung stammen.

Alternativen zum Ei

Wer keine Eier mag oder aus Tierschutzgründen darauf verzichten möchte, kann, beispielsweise zum Backen Bananen, das Abtropfwasser von Kichererbsen oder vegane Ei- Ersatzprodukte, die meist aus Stärke und Pflanzenproteinen bestehen, verwenden. Als Ostersymbol im traditionellen Nest eignen sich Schokoladen- oder Geleeeier, die es auch komplett „ohne Tier“ gibt. Wer sich mehr Mühe machen möchte, kann auch vegane Kekseier backen oder Eier aus zerkleinerten Nüssen und Datteln formen und diese dann für den bunten Touch in Zimt, Kurkuma oder Rote Beete Pulver wälzen. Für die Osterdeko können Eier aus Keramik, Pappmaché vielleicht sogar selbst gebastelt oder wenigstens angemalt werden.

Tiergehege in Einkaufszentren

Leider werden zu Ostern in vielen großen Einkaufszentren Tiergehege aufgebaut – meist mitten in der Shopping Mall zwischen Rolltreppen, Geschäften und Verkaufsständen.

Besonders Kaninchen und Meerschweinchen, aber auch Hühner- und Gänseküken müssen, teilweise über Wochen hinweg, als lebende Dekoration die Besucher erfreuen. Sie sind nicht nur dem grellen Licht und dem dauerhaft hohen Geräuschpegel schutzlos ausgeliefert. Häufig sind auch die Umzäunungen viel zu niedrig und schützen die Tiere nicht von „Grabschhänden“.

Außerdem können Besucher trotz großer Verbotstafeln ungeeignetes und für die Tiere schädliches Futter in die Gehege werfen. Wenn Sie österliche Arrangements mit lebenden Tieren in Ihrem Einkaufszentrum entdecken, dann beschweren Sie sich bitte bei der Centerverwaltung. Der Kunde ist letztendlich König, und jedes Management wird sensibel auf Kritik reagieren.

Osterkaninchen

Die Tiergehege in Shoppingcentern verfolgen natürlich auch den Zweck, Menschen zum Kauf zu animieren. Die Hinweise, dass man die süßen Kaninchen und Meerschweinchen im ansässigen Zooladen erstehen kann, sind meist nicht zu übersehen.

Lassen Sie sich bitte nicht hinreißen, selbst wenn ein Kaninchenbaby ganz oben auf der Oster-Wunschliste Ihres Kindes stehen sollte. Ein Tier ist keine „tolle Geschenkidee“, sondern eine Anschaffung fürs Leben, über die in Ruhe und am besten gemeinsam mit der ganzen Familie nachgedacht werden sollte.

[ QUELLE DER HIER VERWENDETEN TEXTBEITRÄGE ]